Brave

Brave – der Datenschutzbrowser mit Blockchain-Anbindung

https://brave.com/nac769

Von der Hand des Erfinders von Javascript und dem CoFunder von Mozilla selbst kommt eine Innovation, die auch hier die verfahrenen Paradigmen und Lösungsansätze auf den Kopf stellt: Der Brave-Browser ist ein extrem beeindruckendes Beispiel für die positive Lösung etlicher sensibler Fragen von Internetnutzern: Datenschutz und Werbung. Echt nervig und vor allem zeitraubend sind Anzeigen, Banner und unerwünschte Werbevideos auf vielen Webseiten, auf denen wir eigentlich Information statt statt Ablenkung suchen. Außerdem wird die Anzeigeflut begleitet von einem Datenschutzproblem, denn Tracker und Metadaten werden meist ohne unser Wissen zu anderen Servern übertragen, wo uns unbekannte Dienstleister mehr über uns wissen als unsere besten Freunde (Link zu Untersuchung).

Das Konzept
Der Bravebrowser ist ein technologisches Meisterwerk, das in einer praktischen Anwendung die Brücke spannt zwischen Web 2.0 und der Blockchain. Auch hier werden wirtschaftliche Paradigmen umgestoßen:
statt einseitig mit seiner Lebenszeit zu bezahlen, wird der Benutzer für seine Aufmerksamkeit vergütet: der Basic Attention Token (BAT) ist eine Kryptowährung, die auf den Kryptohandelsbörsen gegen andere Kryptocoins oder Fiat-Währungen wie USD oder EUR umgetauscht werden kann.

Das Konzept hat 3 Säulen:
– die Benutzer (bekommt BAT)
– die Publisher (Kreative und Autoren) (bekommen BAT)
– die Werbetreibenden (bezahlt BAT)

Der Werbetreibende bezahlt Werbeanzeigen in der BAT-Währung,
der Benutzer bekommt nur schon für das Ansehen oder Anklicken von Werbung BAT vergütet, und der Publisher, auf dessen Seiten die Werbung angezeigt wird, erhält ebenfalls BAT.

Der Nutzer hat allerdings sogar die Freiheit, keine Werbung angezeigt bekommen zu können. Der Brave-Browser ersetzt hier also teilweise die umstrittenen Ad-Blocker, ohne die die Internetangebote kaum noch erträglich wären.

Wer bereits den Chrome-Browser nutzt kann sich freuen. Genialerweise integriert Brave den Chrome-Browser und seine Plugins!

Brave & Tor
Der Brave-Browser integriert neben dem normalen und dem Incognito/Privat-Modus noch eine Privat-Tor-Option. Öffnet man ein neues Browser Fenster im Tor-Modus wird man automatisch und sehr schnell über das Tor-Netzwerk eine Verbindung zum Internet hergestellt. Das ist extrem, praktisch, sicher und sollt ein Standard auch für andere Browser sein.

Dadurch ist der Browser eine Messlatte für Datenschutzlösungen und komfortable Sicherheitslösungen.

In einem beeindruckenden Video erzählt der Schöpfer des Brave-Browsers von seinen Beweggründen und dem Konzept, das bahnbrechend ist und die übrigen Browseranbieter zum Reagieren zwingen wird – hier wird noch viel Aufmerksamkeit produziert werden … 😉

Auch hierzu bietet Coinbase bezahlte(!) Erklärvideos:

Fazit
Brave ist ein weiterer Beleg dafür, wie Dezentralisierung und Blockchain nicht nur unsere Erfahrungen in der digitalen Welt, sondern auch unsere gewohnte Sicht auf auf scheinbar selbstverständliche Wirtschaftsprozesse grundsätzlich in Frage stellen und neue Lösungen bieten können. Anders als beim Siegeszug des Internets, das uns als menschliche Gesellschaft ebenfalls verändert hat, könnte dezentrale Blockchaintechnologie nochmals eins oben drauf setzen und beinahe archaische Wirtschaftsstrukturen in Richtung einer Demokratisierung einer freien Marktwirtschaft befreien.
Wenn soziale Medien die Revolution der letzten Dekade waren, dann könnten blockchainbasierte dezentrale Applikationen (DApps) die Revolution des nächsten Dekade sein.

Links:

Jetzt mitmachen und downloaden:
Der Brave-Browser:
https://brave.com/nac769

Bei Coinbase anmelden und BAT verdienen:
https://www.coinbase.com/join/

Autor: D. Lepold, April 2019

Über ethucator 11 Artikel
Internetservices & Unterricht, Selbständiger Webentwickler und Dienstleister seit ~2001...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*